Skip to main content

Wolf-Garten LogoDie Firma Wolf-Garten steht für eine ganze Reihe hochwertiger Artikel zur Gartenpflege. Dazu gehören so elementare Dinge wie Gartenmaschinen und –werkzeuge. Daneben gibt es aber auch Dünger, Rasensaatgut und weiteres Zubehör für den gesunden Garten. Als es dem Unternehmen im Jahr 2009 wirtschaftlich schlecht ging und Insolvenz anmelden musste, wurde die selbstständige Wolf-Garten GmbH & Co. KG MTD veräußert.

 Robo Scooter 400Robo Scooter 600Robo Scooter 1800Robo Scooter 3000
ProduktbildRobo Scooter 400Robo Scooter 600Robo Scooter 1800Robo Scooter 3000
Max. Flächenkapazität:400 m²600 m²1800 m²3000 m²
Schnitthöhe:15 bis 60 mm15 bis 60 mm20 bis 80 mm20 bis 80 mm
Laufzeit:50 bis 65 Minuten50 bis 65 Minuten60 bis 80 Minuten90 Minuten
Max. Steigung:35 %35 %35 %35 %
Zum TestberichtZum TestberichtZum TestberichtZum TestberichtZum Testbericht

Unternehmensgeschichte mit Stolpersteinen

Das Unternehmen Wolf wurde gegründet. Dahinter standen August Wolf nebst seinen Söhnen Gregor und Otto. Damals war es eine Eisenwarenfabrik im rheinlandpfälzischen Betzdorf. Wolf-Garten hatte bis zuletzt neun Vertriebsgesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Firma Wolf musste im April 2009 Insolvenz anmelden. Das US-amerikanische Unternehmen MTD Products übernahm die Qualitätsmarke. Seither ist Wolf-Garten kein eigenständiges Unternehmen mehr – wird aber als Marke weiter geführt. Der Sitz ist heute in Saarbrücken.

Vergleich: Wolf-Garten Mähroboter sind sehr umweltfreundlich

Manchmal reicht eine Farbe oder eine Farbkombination und man weiß, welche Marke man vor sich hat. Das gilt auch für die der Marke Wolf–Garten. Unauffällig und dezent ist wirklich was anderes. Bei der Beschreibung der Wolf-Garten Mähroboter muss man einfach mit der Verpackung beginnen. Das liegt daran, dass bei der Marke Wolf-Garten auch ein normaler Karton etwas Besonderes ist. Er ist aus umweltschonendem Material.

Zubehör & Ersatzteile sind im Lieferumfang enthalten

Wolf-Garten Rasenroboter ErfahrungenIm Lieferumfang sind eine CD, 150 Bodennägel und 150 Meter Begrenzungsdraht enthalten. Zusammen mit der Basiseinheit und dem Rasenroboter ist das System komplett. Die Installationsarbeiten sind rasch erledigt. Die Basiseinheit braucht einen etwas geschützten Platz und eine Steckdose. Die Basisstation ist nicht nur der „Parkplatz“ für den Mähroboter, sondern hier lädt er auch die Akkus wieder auf.

Ein einfacher Aufbau nimmt nur wenig Zeit in Anspruch

An diese Ladestation wird auch das dünne Kabel angeschlossen, dass um die Rasenfläche gelegt wird. Das wird mit den Nägeln direkt auf dem Boden fixiert. Durch diesen Draht fließt ein kleiner Strom, durch den dann eine Induktion entsteht. Dieses Magnetfeld erkennt der Rasenroboter als seine Grenze und wendet sich beim „Kontakt“ wieder ab, indem er einfach dir Richtung ändert. So kann er nicht mähen, wo er nicht soll und kann auch die Rasenfläche nicht verlassen. Mit dem Verlegen dieses Kabels sind die Installationsarbeiten praktisch auch schon abgeschlossen und der Mähroboter kann aufgeladen werden.

Wolf-Garten Mähroboter schneiden bei Sicherheits-Test sehr gut ab

Wolf-Garten Mähroboter SicherheitGleich danach kann er seine Arbeit aufnehmen. Viel Zeit zur Orientierung braucht er nicht, da seine Elektronik rasch lernt. Das hilft ihm dabei, den Rasen in zuverlässigen Bahnen effektiv zu bearbeiten. Die Firma Wolf-Garten ist bekannt dafür, dass ihre Geräte immer noch irgendwo einen Pluspunkt zur Erleichterung der Arbeit parat haben. Das gilt auch für die Ausstattung dieser Rasendrohne.
Der Wolf-Garten Mähroboter hat eine Vielzahl von Sensoren die auch auf Stöße, Regen, Kippen und Anheben reagieren. Diese feine Sensorik hilft dem Mäher seine Arbeit zu tun und ist gleichzeitig ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem.
Wird der Wolf-Garten Mähroboter angehoben oder gekippt, so schaltet sich das Mähwerk sofort ab. Stößt er gegen irgendetwas, so setzt er ein Stück zurück und wechselt danach im Zufallsprinzip die Richtung.

Zuverlässige Wolf-Garten Mähroboter durch langjährige Erfahrung

Wolf-Garten Mähroboter VergleichWenn es regnet, dann fährt er nach Hause in die Basisstation und nutzt die Zeit zum Laden seiner Akkus. Wenn der Regen aufgehört hat und der Rasen wieder zum Mähen bereit ist, dann setzt der Mäher seine Arbeit wieder fort.
Am Roboter ist auffällig, dass er keinen Auffangkorb für das Schnittgut hat. Die abgeschnittenen Spitzen werden an Ort und Stelle gelassen und verrotten dort. Damit bleibt das Schnittgut als natürlicher Dünger liegen. Der Rasen wird also gemulcht.

Wolf-Garten Mähroboter arbeiten zuverlässig und schonend

Wolf-Garten Rasenroboter TestDie Wolf-Garten Mähroboter – Serie hört auf den Namen Robot Scooter. Die 500 er Ausgabe der Modellreihe ist für Flächen von bis zu 500 m² Rasen ausgelegt. Dabei leistet er seine Dienste mit der dem bescheidenen Geräuschpegel von 77,2 db (A). Damit ist er ein eher unauffälliger Dienstleister, bei dem man aber doch jederzeit weiß, wo er ist.
Das Mähwerk sitzt mittig unter dem Gerät. Somit schirmt sowohl die Breite als auch die Länge des Geräts das Mähwerk ordentlich von der Welt außerhalb des Gehäuses ab. Diese Konstruktion ist ein wesentlicher Teil des Sicherheitspakets. Auf diese Weise sind nämlich auch Haustiere, Kinderbeine und Füße etc. vollkommen sicher vor diesem selbstständig arbeitenden Robot Scooter.

Preis – Leistungs – Verhältnis spricht für sich

Trotz der enormen Vielfalt an Modellen, Typen und Marken erkennt man den Wolf-Garten Mähroboter Scooter auf alle Fälle schon von Weitem. Sein Gehäuse ist in den Farben gestaltet, in denen Wolf all seine Gerät gestaltet. Das kräftige Rot mit den knallgelb abgesetzten Details. Das sieht im Garten natürlich etwas lustig aus, wenn so eine bunte „Blume“ in dieser attraktiven Größe über den Rasen schwebt.
Da Mähroboter häufiger über die Rasenfläche fahren, hat man über kurz oder lang einen wunderschön dichten und kräftig grünen Rasen. Die Wolf-Garten Mähroboter bieten dem Preis entsprechend gute Arbeitsergebnisse und sind langlebig und robust.