Skip to main content
Gardena R40Li

Gardena gilt als Qualitätshersteller für Mähroboter. Wir haben daher für Sie den Gardena Mähroboter R40Li gründlich auf Herz und Nieren getestet.
Der Testbericht des Gardena Mähroboter  R40Li enthält technische Daten des Geräts sowie Daten, die Aufschluss über die Funktionsweise des Mährobotors geben sollen. Im Besonderen soll hier aufgezeigt werden wie dieser Mähroboter im Vergleich mit anderen Geräten der gleichen Kategorie abschneidet und welche Besonderheiten es gibt.

Daten des Gardena Mähroboter R40Li

ModellGardena R40Li
Hersteller:Gardena
Gewicht:7,4 Kg
Abmessungen:58 x 46 x 25,5 cm
Geräuschpegel:gemessen 56 dB (A), garantiert 58 dB (A)
Laufzeit:60 min bis zur nächsten Ladeperiode
max. Flächenkapazität:400 m² +/- 20%
max. Steigung:25%
Schnitthöhe:20 bis 50 mm
Schnittbreite:17 cm
Mähvorgang bei Regen?Auch bei Regen mäht er die Rasenfläche zuverlässig bei gleichbleibend ausgezeichnetem Ergebnis.

Rasenroboter kaufen: Angebote

Gardena R40Li im Preis-Leistungs-Check

Eines ist uns bei unserem Test sofort positiv aufgefallen: Der Mähroboter R40Li ist ausgesprochen leise. Ab einer Entfernung von circa 15 Meter ist er fast nicht mehr zu hören.

Vor allem, wer häufig mähen muss und Nachbarn hat, die er nicht stören möchte, schätzt den Geräuscharmen Mähroboter. Da sind die Vögel des Nachbarn teilweise viel lauter.
Das hat zwar zur Folge, dass der Motor nicht sonderlich stark und auch die Schnittbreite recht schmal ist (circa 17 cm). Doch dafür ist er eben sehr leise und vor allem auch sparsam im Energieverbrauch. Dadurch wird die Akkulaufzeit verlängert und die Stromkosten sinken. Die Qualität leidet dabei in keinster Weise darunter.

Günstige Ersatzteile

Ein weiterer Vorteil des Gardena R40Li ist, dass es zu diesem Modell preiswerte Ersatzteile gibt. Verschleißteile wie Messer kosten nur ein paar Euro. Außerdem kann man diese mit einem Abziehstein oder etwas Schleifpapier sogar selbst schärfen.
Das regelmäßige Schärfen ist auch empfehlenswert, damit die Qualität stets gleich bleibt. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Akkulaufzeit kürzer wird, wenn die Messer stumpf sind. Wahrscheinlich verbraucht der Rasenroboter dann mehr Leistung und muss alle 15 Minuten auf die Ladestation.

Daher lautet unsere Empfehlung: Circa 1 Mal pro Monat die Messer schleifen oder austauschen, dann haben Sie immer optimale Mähqualität mit Ihrem Gardena R40Li. Ein Austauschen der Messer dauert maximal 5 Minuten.

Auch wenn der Akku sicherlich eine Weile funktionstüchtig sein sollte, so kann es vorkommen, dass dieser nach einiger Zeit ausgetauscht werden muss. Ein neuer Akku ist ab ungefähr 60,- Euro erhältlich.

Randzonen und Begrenzungskabel

Gardena R40Li BegrenzungskabelGemäß Herstellerangaben, sollten alle 70 cm ein Kabelhaken das Begrenzungskabel sichern. Unsere Erfahrungen zeigen jedoch, dass alle 50 cm besser ist. Dadurch wird das Begrenzungskabel besser gesichert und die Gefahr ist geringer, dass man mit dem Fuß hängen bleibt. Im Zweifelsfall lieber eine Packung Extra-Haken gleich mitkaufen.

Dieses Begrenzungskabel ist wichtig, damit der Rasenroboter weiß, auf welcher Fläche er mähen soll. Sobald er auf dieses Kabel trifft, erhält er ein Signal und fährt von dort wieder weg. Das Begrenzungskabel begrenzt – wie der Name bereits sagt – das Gebiet entsprechend ein. Das Begrenzungskabel muss nach dem Kauf einmalig auf dem Rasen verlegt werden. Es muss nicht jedes Mal wieder abmontiert werden.

In unserem Gardena R40Li Test haben wir auch festgestellt, dass der Mähroboter ungefähr 15 cm über das Begrenzungskabel hinaus mäht. Beziehungsweise sollte für eine optimale Qualität das Begrenzungskabel circa 15 cm nach „innen“ verlegt werden. Ausversehen schneidet der Mähroboter das Begrenzungskabel jedoch nicht durch, da er das Kabel selbst durch seine Ränder nach unten drückt. Außerdem liegt die Schnitthöhe immer mindestens 2,5 cm über dem Kabel.

Sicherheit des Gardena R40Li – Abschaltautomatik

Gardena R40Li SicherheitDie Hersteller des Gardena R40Li haben sehr viel Wert auf Sicherheit gelegt. Bei harten Gegenständen oder Hindernissen klappen die Messer weg. Des Weiteren verfügt der Rasenroboter über ein „Messerstopp bei Anheben“. Sollte beispielsweise ein Kind versuchen in die Messer zu greifen, indem es den Mähroboter anhebt oder ankippt, stoppt sofort der Motor. Die Messer laufen zwar noch leicht nach, allerdings klappen diese sofort ein, sobald das Kind das Messer berührt. Das bringt absolute Sicherheit! Außerdem hat der Gardena R40Li lediglich einen 20 Watt starken Motor – nicht 1.500 Watt wie bei einem Benzinrasenmäher. Allein dieser Punkt gewährleistet, dass sich weder Mensch noch Tier verletzen können.

Dasselbe Prinzip gilt auch, wenn der Mähroboter ausversehen auf ein Tier – zum Beispiel die Katze oder den Hund – trifft. Beim kleinsten Widerstand ändert er automatisch die Richtung, sodass dem Haustier nichts passiert.
Eine weitere Besonderheit ist die eingebaute Alarmfunktion mit PIN Code Eingabe. Der Mähroboter ist ausreichend vor einem Diebstahl geschützt und kann nicht vom Grundstück entwendet werden. Außerdem funktioniert er nur innerhalb des Begrenzungskabels.

Sollte eine Fehlermeldung auftreten, informiert der Roboter akustisch und mit deutscher Anzeige auf dem Display. So wissen Sie sofort, wo genau das Problem liegt.

Umgang mit Steinen und Hindernissen

Treten Hindernisse wie Steine oder Äste auf, klappen sich sofort die Messer ein. Trifft der Gardena R40Li auf ein großes Hinderniss – beispielsweise ein Stuhl oder Rasenboard – so dreht er nach einem Zufallsprinzip weg.

Fährt der Mähroboter über kleine Steine oder Mulch, passiert gar nichts. Im Gegensatz zu einem Benzinrasenmäher werden die Steine nicht weggeschleudert und es kann sich niemand verletzen.

Wie ist das Verhalten bei Regen?

button4Der Gardena R40Li arbeitet auch zuverlässig bei Regen. Selbst bei schlechten Wetterbedingungen liefert der Rasenroboter ein zufriedenstellendes Ergebnis. Nach erfolgter Programmierung startet der Roboter den Mähvorgang zur eingegebenen Zeit pünktlich und zuverlässig. Der Rasen wird in gewohnter Zeit und Qualität schonend gekürzt. Für den Rasen ist ein Mähen bei Regen oft schonender als bei Sonne, da das Gras sonst schnell austrocknet. Muss bei starker Sonneneinstrahlung gemäht werden, empfehlen wir eine Schnitthöhe von 2,5 – 3,0 cm.

Bei Gewitter oder Hagel empfiehlt es sich dennoch, das Gerät nicht zu benutzen, da er sonst Schaden erleiden könnte. Bei Starkregen könnte es ebenfalls passieren, dass nasse Rasenreste an den Messern verkleben oder verklumpen, was natürlich das Mähergebnis beeinträchtigt.

Vor der Wintersaison sollte der Gardena R40Li gründlich gereinigt und den Winter über trocken gelagert werden.

Lieferumfang des Gardena R40Li

Im Lieferumfang des Gardena R40Li enthalten ist der Rasenroboter an sich, einschließlich der Ladestation. Ebenfalls enthalten sind ein Niedervolt-Stromkabel, ein 150 Meter langes Begrenzungskabel, 400 Haken, 3 Ersatzmesser, zusätzliche Verbinder sowie 5 Anschlussklemmen. Ebenfalls befindet sich eine Bedienungsanleitung in deutscher Sprache mit im Paket.

Unsere Gardena R40Li Erfahrungen

Gardena R40Li HindernisNach unseren Erfahrungen, konnte der Gardena R40Li gute Ergebnisse abliefern. Er ist ein sehr zuverlässiger, fleißiger und ausdauernder Gartenhelfer, der selbst bei schlechten Wetterbedingungen nicht die Arbeit aufgibt.

In einem überwiegend ebenen Garten hat der Mähroboter keinerlei Schwierigkeiten den Rasen schnell und schonend zu kürzen. Steigungen bis 25% sind kein Problem. Auch kleinere Unebenheiten werden optimal gemäht. Lediglich in Gärten mit starken Gefällen (ab 30%) und großen Unebenheiten, kann es zu ungleichmäßigem Mähen kommen. Damit ähnelt er von der Leistung stark der des Automower 305. Nur, dass der Gardena R40Li noch ein Stück preiswerter ist.

Da der abgemähte Rasen als Mulch liegen gelassen wird, hat man gleichzeitig einen wirkungsvollen Dünger, der den Rasen mit wertvollen Mineralstoffen versorgt. Ein Entsorgen des abgemähten Rasens wird damit überflüssig.

Besonderheiten des Gardena Mähroboters

Das Besondere am Gardena R40Li ist das sehr geräuscharme Mähen und der geringe Energieverbrauch von nur 20 Watt. Theoretisch könnte man ihn auch Nachts oder Sonntags nutzen, ohne dass es die Nachbarn stören würde. Auch der Gardena R70Li läuft extrem geräuscharm, bewältigt aber mehr Fläche.

Des Weiteren besitzt er die Fähigkeit, seine Akkus selbstständig an der Ladestation wieder aufzuladen, dabei hilft ihm ein Suchkabel, den Weg zu finden. Dieses wird zusätzlich zum Begrenzungskabel verlegt. Wenn dabei mehrere „Wege“ verlegt werden, wird verhindert, dass der Mähroboter einen Trampelpfad hinterlässt. Wer zusätzlich darauf achtet, dass bei den Rasenkanten das Kabel um circa 15 cm eingerückt ist, kann die Rasenpflege auf ein Minimum beschränken.

Handhabung des Mähroboter R40Li

Der Gardena Mähroboter R40Li ist denkbar einfach zu bedienen. Die Programmierung geht schnell und unkompliziert von der Hand. Lediglich das Begrenzungskabel muss vor dem Mähvorgang selbst von der Hand im Garten verlegt werden: so weiß der Roboter wo er beim Mähen überall fahren soll. Das muss jedoch zu Beginn nur einmalig gemacht werden.

Nachdem der Mähroboter programmiert wurde, startet er den Mähvorgang selbst zur festgesetzten Zeit. Ist der Akku schwach, lädt er ihn selbstständig an der Ladestation wieder auf. Im Normalfall kann der Roboter circa 60 Minuten mähen, bis er sich wieder neu aufladen muss. Sind die Messer unscharf oder das Gras bereits sehr hoch, dann verkürzt sich die Akkulaufzeit, da der Gardena R40Li dann mehr Leistung benötigt.

Unser Rasenroboter R40Li Test-Ergebnis

button4Der Rasenroboter R40Li von Gardena ist der perfekte Mähroboter für kleine bis mittlere Gärten bis circa 400 m². Bei Gärten mit sehr wenig Ecken – zum Beispiel quadratisch – bewältigt der Mähroboter auch deutlich mehr Fläche. Wer jedoch über sehr große Rasenflächen verfügt, wäre beispielsweise mit dem Husqvarna Automower 320 besser beraten. Dieser ist für eine Fläche bis zu 2.200 m² ausgelegt. Der Automower 330 X hat sogar bei 3.200 m² kein Problem. Eine Steigung von 45 Prozent macht ihm auch nichts aus: Das Top Modell für größte Rasenflächen.

Während der Roboter den Garten mäht, können andere Arbeiten bequem erledigt werden. Die Laufzeit ergab in unserem Test teilweise sogar über 80 Minuten, bei etwas mehr als einer Stunde Ladezeit. Das ist besser als in den Angaben vom Hersteller. Bei Unebenheiten, vielen Hindernissen oder unscharfen Messern, verkürzt sich die Laufzeit entsprechend.

Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Es waren keine Streifen oder Muster im Rasen erkennbar. Dadurch dass die Grashalme nur noch wenige Millimeter lang sind, dient der Mulch gleichzeitig als Dünger.